Saisonstart der Juniorinnen geglückt

Am Sonntag starteten die 14 bis 18-jährigen Juniorinnen in die Kunstradsaison 2017/18. Am Weihnachtsmeeting in Thayngen galt es, die neuen Küren und höheren Schwierigkeiten zu zeigen.

Lea Schönenberger (14 Jahre) durfte letztes Jahr noch bei den Schülerinnen starten. An diesem Wettkampf musste sie sich erstmals gegen die älteren Konkurrentinnen behaupten. Die neue Kür, gespickt mit neuen Schwierigkeiten, gelang Lea sehr gut, aber noch nicht ganz fehlerfrei. Mit 96.47 Punkten erreichte sie eine neue persönliche Bestleistung. Dies reichte am Ende zum tollen 6. Rang. Lea sagte, sie sei mit ihrer Leistung zufrieden. Sie werde nun fleissig weiter trainieren, damit die Kür nächstes Mal mit noch weniger Abzug gelingt und der Abstand zur Konkurrenz kleiner werde.

In der Kategorie 2er-Juniorinnen starteten Kim Kaufhold und Tina Schönenberger zu ihrem letzten Wettkampf. Die Beiden beenden nach diesem Wettkampf ihre 2er-Karriere. Mit 63.54 Punkte erreichten Sie den 2. Platz.

Im 4er-Kunstradfahren waren zwei Uzwiler Mannschaften am Start. Die Mannschaft mit Tina Schönenberger, Rhea Martinez, Selina Niedermann und Shana Stillhart musste viele Abzüge in Kauf nehmen. Vor allem am Ende der Kür stürzten sie einige Male und die Zeit fehlte, um alle Bilder innerhalb von fünf Minuten zu zeigen. Es reichte nur zu 120 Punkten und zum 3. Platz.

Der zweiten Uzwiler Mannschaft mit Stefanie Haas, Joane Martinez, Sarah Manser und Valerie Unternährer gelang eine gute Leistung. Mit 159.03 Punkten waren alle zufrieden. Ihr grosses Ziel ist nächstes Jahr die Qualifikation zur Junioren Europameisterschaft. Wir sind gespannt, was sie uns in der kommenden Saison zeigen.

In der Kategorie 6er Kunstradfahren startete die Uzwiler Mannschaft als einzige Startnummer. Sie zeigten eine super Kür und konnten so eine neue Bestleistung herausfahren.

Bericht von Marina Signer
Foto von Nicole Unternährer