Swiss-Cup 1. Runde in Oberbüren

Am Samstag wurde in der Oberbürer Thurzelg die erste Runde des Swiss Cups im Kunstradfahren ausgetragen. Zum ersten Mal in dieser Saison konnten sich die Schüler und Junioren des ATB Uzwil mit der nationalen Konkurrenz messen; auch einige Sportler aus Deutschland und Österreich nahmen am Wettkampf teil. Für die Junioren war dies auch der erste Wettkampf, der für die Qualifikation zu den diesjährigen Europameisterschaften in Deutschland entscheidend ist.

Mit einer soliden Kür konnte sich Janina Näf den 3. Platz im Klassement der Schülerinnen A sicher. Trotzdem hat die vielversprechende Nachwuchssportlerin noch nicht ihr ganzes Potential ausschöpfen können und hofft, in der zweiten Runde noch einen Platz gut zu machen. Livia Niedermann überzeugte mit einer hervorragenden Darbietung und klassierte sich somit auf dem guten 9. Rang. Dies ist ihre erste Saison bei den Schülerinnen B.

Auch der Uzwiler 4er Einrad der Schüler mit Nadia Guddelmoni, Fabienne Haas, Julia Götz und Rhea Martinez kann mit seinem Resultat zufrieden sein. Die vier Mädchen erreichten den 2. Platz hinter ihren Konkurrentinnen aus Baar. Auch dem 6er Einrad war das Glück hold, sie zeigten ein gutes Programm und sicherten sich den 1. Rang.

Etwas Pech hatte das Uzwiler 2er der Juniorinnen mit Jacqueline Rutz und Rahel Nägele in ihrem ersten Lauf und klassierte sich hinter den Teams aus Wülflingen und Löhningen auf dem 3. Rang. Die zweite Kür, welche nur für die EM-Qualifikation zählt, gelang den beiden Sportlerinnen jedoch wieder gut. Trotzdem haben sie in der Qualifikation noch den 3. Platz inne.

Eine sensationelle Kür präsentierte der Uzwiler 4er der Juniorinnen mit Melissa Duss, Seline Bolt sowie Michelle und Caroline Haas. Die vier jungen Damen wurden somit verdiente Dritte und konnten den Rückstand auf die etwas älteren und erfahreneren Juniorinnen-Teams deutlich verkürzen. Diese Mannschaft fährt diese Saison noch nicht um die Qualifikation zur EM. Auch die Junioren der 6er-Mannschaft können auf ein gelungenes Programm zurückblicken; sie entschieden den Wettkampf in ihrer Kategorie für sich.

Die Kunstradfahrer vom ATB Uzwil werden die nächsten drei Wochen nutzten, um an ihren Küren zu feilen, bevor der Swiss Cup am 28. März in Seuzach in die zweite Runde geht.