Erfolgreiche 1. Runde Swiss Cup in Oberbüren

Am vergangenen Sonntag, 2. April, war der Schweizer Kunstradnachwuchs für die 1. Runde des Swiss-Cups in Oberbüren zu Gast.

Bei den 1er Schülerinnen waren Salome Schnetzer und Lea Schönenberger am Start. Im Laufe dieser Saison wurde Salome’s Kür immer sicherer und sauberer. Mit etwas mehr als 40 Punkten gelang ihr fast eine neue Bestleistung. Lea rundete den langen Wettkampf mit ihrer Kür ab. Mit einer neuen Höchstschwierigkeit im Programm gelang ihr eine neue persönliche Bestleistung. Der 4er Einrad Schüler rechtfertigte ihre Qualifikation mit einer guten Leistung. Ein Versprechen für die Zukunft?

Am vergangenen Sonntag, 2. April, war der Schweizer Kunstradnachwuchs für die 1. Runde des Swiss-Cups in Oberbüren zu Gast.

Bei den 1er Schülerinnen waren Salome Schnetzer und Lea Schönenberger am Start. Im Laufe dieser Saison wurde Salome’s Kür immer sicherer und sauberer. Mit etwas mehr als 40 Punkten gelang ihr fast eine neue Bestleistung. Lea rundete den langen Wettkampf mit ihrer Kür ab. Mit einer neuen Höchstschwierigkeit im Programm gelang ihr eine neue persönliche Bestleistung. Der 4er Einrad Schüler rechtfertigte ihre Qualifikation mit einer guten Leistung. Ein Versprechen für die Zukunft?

Vor dem einheimischen Publikum zeigte Livia Niedermann leider etwas Nerven. Trotzdem gelang ihr eine tolle Kür und sie konnte einige Fahrerinnen hinter sich lassen. Der 2er Juniorinnen mit Kim Kaufhold und Tina Schönenberger konnte sich steigern und mit ihrer neuen Bestleistung zufrieden sein. Für die kommenden Wettkämpfe gilt es noch etwas an der Haltung zu arbeiten. Drei Vierer mit Uzwiler Beteiligung waren auch am Start. Uzwil 3 konnte die Saisonleistung erneut bestätigen und ein solides Programm auf das Parkett legen. Für die anderen beiden 4er, Uzwil 1 und Rheineck/Uzwil, galt es heute wiederum für die EM-Qualifikation ernst. Beide Mannschaften konnten trotz ein paar wenigen Stürzen im Programm eine neue Bestleistung herausfahren. Da Rheineck/Uzwil etwa 20 Punkte mehr einreicht, konnten sie auch eine entsprechen höhere Punktzahl ausfahren und so die Führung der EM-Qualifikation übernehmen.

 

Bericht von Petra Schnetzer, Marina Signer und Michelle Haas
Fotos: Nicole Unternährer