Hierarchie wiederhergestellt!

Am vergangenen Samstag 26. Mai trafen sich die besten Schüler und Junioren in Rothenburg (LU) zur Schweizermeisterschaft im Hallenradsport. Für Kunstradfahren Uzwil gingen bei den Schülerinnen ein 1er, ein 4er Einrad und ein 4er Kunstrad an den Start. Bei den Juniorinnen waren dies ein 1er, die beiden 4er Kunstrad und ein 6er.

Als erstes in den Wettkampf starteten die 4er Schülerinnen. Die einzige Einradmannschaft im Starterfeld mit Salome Schnetzer, Linn Jacober, Livy Wild und Elena Veluscek zeigte eine saubere Kür und belegte so den 4. Schlussrang. Trainerin Claudia Hammerschmidt ist sehr stolz auf ihre Mannschaft, so konnten sie doch an ihrer ersten Schweizermeisterschaft, wenn auch nur knapp, eine neue Bestleistung aufstellen. Der 4er Kunstrad mit Elena Küng, Chaima Chellai, Enya Wetter und Geraldine Unternährer konnte sich mit ihrer Leistung eine Medaille sichern und wurde gute dritte.
Salome Schnetzer gelang eine sehr schöne Kür, die mit einer klaren neuen Bestleistung und dem 10. Rang bei den 1er Schülerinnen belohnt wurde.

Der 6er Juniorinnen, zusammengesetzt aus fünf Sportlerinnen der beiden 4er und Janina Naef, erreichte sein Ziel den Schweizermeistertitel zu holen, auch wenn sie nicht ihre beste Leistung abrufen konnten. Die spannendste Ausgangslage bot sich aber in der Kategorie der 4er Juniorinnen. So hatten drei Mannschaften in etwa die gleichen Chancen auf den Titel. Das Rennen eröffnete der 4er Uzwil 2 mit Shana Stillhart, Selina Niedermann, Tina Schönenberger und Rhea Martinez. Aufgrund eines Patzers, gingen sie ein wenig enttäuscht vom Platz und wussten, dass ihre Chancen auf den Titel sehr klein sind. Umso mehr fieberten sie mit dem 4er Uzwil 1 mit, der nur ein paar Minuten nach ihnen die Fahrfläche betrat. Die ganze Uzwiler Fankurve litt während der Kür mit und hoffte, dass alles glatt läuft. Den vier jungen Frauen gelang eine sehr saubere Kür und sie zeigten endlich was sie können. So war kurz nach dem Verlassen der Fahrfläche klar, dass dies der Titel sein wird. Mit einer 14 Punkte höheren Bestleistung und fast 20 Punkten Vorsprung auf Platz 2 sicherten sich also Valerie Unternährer, Joane Martinez, Sarah Manser und Stefanie Haas den Schweizermeistertitel bei den 4er Juniorinnen! Dies war nach der verpassten EM-Qualifikation eine Genugtuung für alle Beteiligten, so dass auch ein paar Freudetränen flossen. Uzwil 2 wurde schlussendlich dritte und holte sich die Bronzemedaille.
Als letzte Uzwilerin startete Lea Schönenberger bei den 1er Juniorinnen. Sie zeigte eine ansprechende Kür gespickt mit hohen Schwierigkeiten. Die Risikobereitschaft zahlte sich aber leider nicht aus und Lea musste ein paar Stürze in Kauf nehmen. So wurde sie am Schluss Sechste, was für ihre erste Juniorensaison durchaus ein gutes Resultat ist.

Der «Ausflug» ins luzernische Rothenburg hat sich für die Uzwiler Kunstradfahrerinnen gelohnt. Sie konnten mit zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen nach Hause fahren und ihren Erfolg nach einer langen Saison geniessen.

 

Bericht von Michelle Haas
Fotos von Nicole Unternährer