Erfolgreiche Saison geht zu Ende

Am letzten Wochenende ging die Kunstradsaison der U19 Sportler mit der internationalen Bodenseemeisterschaft zu Ende. Nach dem Höhenpunkt mit der Schweizermeisterschaft, war dies die letzte Möglichkeit vor der langen Sommerpause das Können noch einmal unter Beweis zu stellen. Auch einige Kunstradfahrer aus Uzwil nutzten diese Chance und wollten nochmals zeigen was sie können.

Die drei Schülermannschaften zeigten solide Leistungen und erzielten einen guten Saison Abschluss. Die Kunstradmannschaft Uzwil 1 zeigte am letzten Wettkampf, in dieser Konstellation, eine sehr gute Kür und hatte trotz Sturz nur sehr wenige Abzüge. Mit einem Resultat nahe an ihrer Bestleistung waren alle sehr zufrieden und konnten sich über den ersten Rang freuen. Auch die beiden Einrad-Mannschaften können mit ihren Leistungen zufrieden sein. Die Mannschaft Schüler Uzwil 2 konnte ihre Kür leider nicht ganz fehlerfrei zeigen und mussten zweimal vom Einrad. Aber auch dies reichte zu einem guten Resultat, welches im 2. Rang resultierte. Die Jüngsten Sportlerinnen mussten Verletzungsbedingt mit Ersatz fahren. Dadurch konnten sie nicht alles zeigen und mussten diese Schwierigkeiten weglassen. Trotzdem konnten sie den Wettkampf mit dem guten 4. Rang abschliessen.

Die Juniorinnen Uzwil 1 starteten das erste Mal als amtierende Schweizermeister an einem Wettkampf. Einen Auftritt im Schweizerdress führt zu grossen Erwartungen von allen Seiten. Diesen konnten sie gerecht werden und bestätigten, dass dieser Titel kein Zufall ist. So platzierten sie sich hinter den Europameisterinnen aus Deutschland im 2. Rang. Die Mannschaft Uzwil 2, die nach der Darbietung an der Schweizermeisterschaft nicht ganz zufrieden war, wollte hier alles besser machen. Leider klappte ihr Vorhaben nicht nach Wunsch. Ihre zwei Stürze kosteten viele Punkte und dies reichte schlussendlich für den guten 3. Rang.

Die 1er Kunstradfahrerinnen befinden sich bereits beim Aufbau für die nächste Saison und haben somit nicht an diesem Wettkampf teilgenommen.

Nun heisst es für alle U19 Sportler sich schnell von der langen Saison zu erholen und dann weiter trainieren, um im nächsten Jahr weitere Erfolge feiern zu können.

Für die älteren Sportler war dies ein Test-Wettkampf, denn ihre Saison startet im August. Diese Möglichkeit nahm auch die 4er Mannschaft aus Rheineck/Uzwil wahr und zeigte das erste Mal ihre Darbietung mit neuen Schwierigkeiten. Diese sind noch nicht ganz sattelfest, was auch die Zuschauer zu sehen bekamen. Jedoch haben sie jetzt eine fachkundige Bewertung erhalten und wissen was sie trainieren müssen.

Weitere Fotos

Bericht: Caroline Haas
Fotos: Nicole Unternährer