Bestleistungen am 2. Swiss Austria Masters

Am vergangenen Samstag fand in Gisingen (Österreich) die 2. Runde des Swiss Austria Masters statt.

Als erste von den Kunstradfahrern Uzwil war Livia Niedermann am Start. Die Oberbürerin zeigte eine wunderschöne Kür mit nur wenigen Abzügen. Einzig bei ihrem schwierigsten Element musste Livia einen Sturz verbuchen. Die sehr gute Darbietung wurde schlussendlich mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 125.04 Punkten belohnt. Damit belegte sie bei den 1er Frauen den sehr guten 5. Rang. Kurz nach Livia durfte Lukas Burri seine 1er Kür zeigen. Auch ihm gelang eine souveräne Kür mit einer ausgefahrenen Punktezahl von 171.76. Einzig beim Drehsprung musste er vom Rad. Durch eine gelungene Wiederholung dieses Elements, konnte er einen grösseren Punkteabzug vermeiden. In der Tageswertung wurde er hinter dem Weltmeister aus Deutschland Zweiter.

Weiter für Uzwil am Start war der 4er Elite Uzwil 1 und der 4er Rheineck/Uzwil. Beide Mannschaften konnten eine solide Leistung zeigen und sich im Vergleich zum 1. Swiss Austria Masters deutlich verbessern. Der 4er Rheineck/ Uzwil konnte sich sogar für den Final der Tagesbesten qualifizieren.

Zu guter Letzt durfte noch das 2er mit Lukas Burri und Fabienne Hammerschmidt auf die Fläche. Ihnen gelang eine fast fehlerfreie Kür mit nur wenigen Unsicherheiten. So freuten sie sich am Ende der Kür über die neue Bestleistung und somit auch neuen Schweizerrekord. Im Finaldurchgang gelang den beiden gleich nochmals ein sehr gutes Programm. Das Endresultat überbot um einen halben Punkt den zuvor aufgestellten Rekord.

Die dritte und letzte Runde des Swiss Austria Masters findet am 13. Oktober in Wetzikon statt.

Bericht von Fabienne Hammerschmidt/Lukas Burri
Fotos von Nicole Unternährer/Michelle Haas