Hauptprobe geglückt!

Am vergangenen Samstag fand in Erlenbach (D) das Weltcup Finale statt.  Der Weltcup wurde dieses Jahr zum ersten Mal ausgetragen. Die drei Vorrunden fanden zwischen Februar und August in Prag, Heerlen und Hong Kong statt.

Zuerst startete Lukas Burri im 1er. Ihm gelang eine starke Kür. Er konnte so an seine bisherigen Leistungen anknüpfen, dass es ihm zum guten 4. Schlussrang reichte.
Im 2er waren Fabienne Hammerschmidt und Lukas Burri nach den ersten drei Runden auf dem 2. Zwischenrang klassiert. Die jeweils besten Drei jeder Kategorie durften im Abendprogramm des Wettkampfes starten. In einer abgedunkelten und vollen Halle durften sie im Scheinwerferlicht ihre Kür zeigen. Den beiden gelang ein sehr sauberes Programm. Einzig bei der 3-fachen Standdrehung erhielten sie einen grösseren Abzug. Am Ende standen sehr gute 149.22 Punkte auf der Anzeige. Somit belegten Fabienne und Lukas, knapp hinter den zwei Deutschen Paaren (Weltmeister und Europameister), den 3. Rang in der Weltcup-Gesamtwertung.
Am Mittwoch reisen sie mit der Nationalmannschaft nach Lüttich (Belgien). Dort findet vom 23.-25. November die Hallenrad-Weltmeisterschaft statt.

Bericht von Fabienne Hammerschmidt