Uzwil ist Vize-Weltmeister!

Letztes Wochenende fanden die Weltmeisterschaften im Kunstradfahren in Lüttich, Belgien, statt. Von Freitag bis Sonntag wurden die neuen Weltmeister in sechs verschiedenen Kategorien ermittelt. Die beiden Uzwiler Sportler Fabienne Hammerschmidt und Lukas Burri gewannen zusammen in der Kategorie 2er Offen die Silbermedaille für die Schweiz.

Es war sehr spannend. Das Uzwiler Duo konnte mit neuen Übungen die Schwierigkeiten in der Kür, gegenüber zum letzten Jahr, deutlich erhöhen. Dadurch schlossen sie noch näher an die Weltspitze an. Obwohl ihre Darbietung nicht fehlerfrei gelang, und somit die Punktzahl unter ihrer Bestleistung lag, reichte es am Schluss für Silber. Nur das deutsche Team Schefold/Hanselmann erreichte mehr Punkte und verteidigte damit ihren Titel vom letzten Jahr erfolgreich. Auf dem dritten Rang klassierte sich das Duo Tisch/Stapf aus Deutschland.  Dies ist für die Kunstradfahrer Uzwil die erste Silbermedaille an einer Weltmeisterschaft.

Lukas Burri startete am Tag darauf auch in der 1er Kategorie der Männer. Nach einer gelungenen Kür in der Qualifikationsrunde erkämpfte er sich einen Finalplatz der besten 4 Sportler. Auch im zweiten Durchgang bestätigte er seine Leistung. Obwohl es nicht für eine Medaille reichte, konnte Lukas Burri die WM erfolgreich und zufrieden abschliessen.

Die Uzwiler Burri/Hammerschmidt feierten ihren Erfolg vor 4000 Zuschauern und die 50 mitgereisten Uzwiler Kunstradfans waren alle begeistert. Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung!

Resultate der restlichen Schweizer Starter:
1er Damen: Seraina Waibel 4. Rang, Natalie Walter 6. Rang
2er Damen: Christinger/Steinemann 4. Rang, Bäggli/Voigt 5. Rang
1er Herren: Jann Frei 14. Rang
4er: Sirnach 2. Rang
Radball: Schneider/Looser 3. Rang

Bericht von Claudia Jiricek
Fotos von Richard Reich (kunstrad-klick.ch)