Glückliche Gesichter in Baar

Nachdem die Schülerinnen von Kunstradfahren Uzwil schon vor einer Woche in die Saison gestartet sind, galt es für die Juniorinnen letzten Sonntag 16. Dezember auch Ernst. In Baar fand das traditionelle Weihnachtsmeeting statt. Mit drei von drei möglichen Podestplätzen konnten die Sportler am späten Nachmittag gut gelaunt wieder nach Hause fahren.

Im 1er ging Lea Schönenberger an den Start. Sie zeigte eine durchzogene Kür mit teilweise sehr guten Elementen, aber leider auch ein paar Stürzen. So konnte sie, nachdem ihr dies in der letzten Saison mehrmals gelang, über 100 Punkte ausfahren. Mit diesem Saisonstart ist Lea zufrieden, obwohl es noch Luft nach oben gibt. Die neuen Bilder brauchen noch etwas Zeit bis sie auch sicher in der Kür sitzen.

Nach der Mittagspause stand dann die Kategorie 4er Junioren auf dem Programm. Zwei Mannschaften aus Uzwil standen am Start. Der 4er Uzwil 2, der verletzungsbedingt mit ihrer Trainerin als Ersatz starten musste, zeigte eine ansprechende Leistung und konnte so schon das Ticket für den Swiss-Cup lösen. Die zweite Mannschaft mit Selina, Stefanie, Tina und Valerie wollte der Kunstradwelt zeigen, was sie können. Dies gelang ihnen mit einer neuen Bestleistung. Die vielen Trainingsstunden, die die Mannschaft seit dem Sommer in der Halle leistete, zeigen ihre Wirkung.

Die Sportler und Trainer aus Uzwil können auf einen guten Saisonstart zurückblicken. Nun gilt es nach der kurzen Pause über die Festtage, wieder mit voller Energie ins Training zu starten, so dass die Leistungen im nächsten Jahr die diesjährigen übertreffen.

Bericht von Michelle Haas
Fotos von Nicole Unternährer