Fantastische Leistungen am Regio-Cup

Am vergangenen Wochenende 20. und 21. Januar zog es die Schüler und Junioren von Kunstradfahren Uzwil zum Saisonauftakt nach Amriswil. Am Regio-Cup, dem ersten Wettkampf im neuen Jahr, konnten alle Sportlerinnen überzeugen und gute Leistungen abrufen.

Sumaya startete zusammen mit ihrer Teamkollegin Jael in der Kategorie U11 und erzielte eine neue persönliche Bestleistung. Jael konnte ihre Kür an beiden Tagen souverän zeigen und sich stolz auf dem 2. Rang platzieren.  Livy startete gemeinsam mit Salome in der Kategorie U13. Sie überzeugte das Kampfgericht mit ihrer Darbietung und erreichte zum ersten Mal eine ausgefahrene Punktzahl über 40, was zugleich eine neue Bestleistung bedeutete. Salome startete die Saison mit einem neuen Velo, was ihr vor allem am ersten Wettkampftag grosse Mühe bereitete. Doch umso grösser war die Freude am Sonntag, als sie ihre Kür mit wenig Abzug und damit neuer Bestleistung zeigte. Bei Lea Schönenberger lief es ähnlich. Am Sonntag zeigte sie aber was sie kann und konnte sich mit 111 Punkten über eine neue Bestleistung und den 1. Rang freuen. 

Der 4er Einrad Schüler (Stella, Roxie, Romina und Josina) hatte einige Patzer in ihrer Kür und es gibt noch Verbesserungsbedarf. Doch wie gut die vier Mädchen Einradfahren können zeigten sie in der 6er Kategorie, in der sie, komplettiert durch Savina und Sumaya, auch teilnahmen. Der 6er Einrad Uzwil 1 konnte das Publikum verzaubern und mit einer tollen Leistung und dem 1. Rang vom Platz gehen. Der 4er Kunstrad Schüler (Salome, Jael, Elena und Livy) konnte sich am zweiten Wettkampftag um 10 Punkte verbessern, was nicht nur die Sportlerinnen, sondern auch ihre Trainerin sehr freute, da es eine neue Bestleistung der Mannschaft auf dem Kunstrad ist. Der 4er Kunstrad Junioren 2 (Geraldine, Elena, Lea und Sarah) erreichte den 2. Rang und fuhren mit Sarah Manser als Ersatz für Chaima Chellai, die aufgrund einer Verletzung nicht am Wettkampf teilnehmen konnte. Sie zeigten besonders am Samstag eine gelungene Kür mit sehr wenig Abzug, was sich in der neuen Bestleistung von 80 Punkten zeigte. Der 4er Kunstrad Junioren 1 mit Selina, Stefanie, Tina und Valerie zeigte vor allem am Samstag eine hervorragende Kür mit sehr wenig Abzug und konnte folglich die Wettkampfsfläche mit einer neuen Bestleistung von 194 Punkten verlassen. Sie sind motiviert und freuen sich darauf ihre Kür in den EM-Qualifikationswettkämpfen zu zeigen.

Bericht von Rhea Martinez
Fotos von Nicole Unternährer

Der 4er Kunstrad Schüler mit Elena Veluscek, Livy Wild, Salome und Jael Schnetzer (v.l.n.r)