Drei Medaillen an der SM für Uzwil

Vergangenen Samstag 18. Mai, fand im nahegelegenen Münchwilen die Schweizermeisterschaft der Schüler und Junioren im Kunstradfahren und Radball statt. Zehn Sportler des 100 Jahre alten Vereins Kunstradfahren Uzwil konnten sich in diversen Wettkämpfen von Dezember bis April für diesen Saisonabschluss qualifizieren.

Auf zwei Fahrflächen gab es vom frühen Morgen bis am späteren Abend Hallenradsport vom Feinsten zu sehen. Als erste Uzwiler Starterin durfte Livy Wild in der Kategorie U15 ihre Kür präsentieren. Sie konnte eine saubere Leistung abliefern und ihr neu eingebautes Bild ohne Probleme zeigen. Somit klassierte sie sich auf dem 25. Schlussrang. In der gleichen Kategorie startete Salome Schnetzer etwas später im Tag. Vor so einem grossen Publikum zu fahren weckte auch bei ihr ein wenig Nervosität. Trotz eines kleinen Patzers konnte sie ihr grosses Ziel: «eine neue Bestleistung» erreichen und mit einem stolzen Lächeln von der Fahrfläche gehen. Dies reichte ihr schlussendlich zum 9. Platz.

Bei den etwas älteren U19 bot sich Lea Schönenberger die Chance einen Medaillenplatz zu erreichen. Die vor ihr startende Fahrerin aus Schaffhausen legte aber gut vor und so war eine gute Leistung von Lea gefordert. Sie konnte dem Druck aber standhalten und ihre ausgefahrene Punktzahl übertraf die nötige Punktzahl für die Bronzemedaille. Somit konnte Uzwil zum ersten Mal an diesem Tag über Edelmetall jubeln.

In der Kategorie der Vierer Juniorinnen waren zwei Uzwiler Mannschaften am Start. Die zweite Mannschaft mit Geraldine Unternährer, Chaima Chellai, Elena Küng und Lea Schönenberger war zum letzten Mal in dieser Konstellation an einem Wettkampf am Start. Nach dem Trainingslager konnten sie ihre Kür nochmals steigern. Trotz einer nicht ganz sturzfreien Kür reichte es am Schluss knapp auf den dritten Rang noch vor den Baarer Konkurrentinnen. Wenige Minuten später ging es dann für den 4er Juniorinnen Uzwil 1 mit Stefanie Haas, Selina Niedermann, Tina Schönenberger und Valerie Unternährer um den Schweizermeistertitel. Ihre grössten Konkurrentinnen Baar 1 lieferten eine tolle Kür ab und so war eine Top-Leistung gefordert. Leider konnten die vier jungen Sportlerinnen diese Top-Leistung nicht aufs Parkett bringen und so gewannen sie am Schluss die Silbermedaille.

Mit einer Silber- und zwei Bronzemedaillen kann Kunstradfahren Uzwil auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken. Für fast alle Sportler gilt es jetzt sich von der langen Saison zu erholen und dann wieder in die Saisonvorbereitung zu starten. Nur der 4er Juniorinnen Uzwil 1 darf sich noch keine Pause gönnen, denn für die Europameisterschaft in zwei Wochen wollen die Vier bereit sein.

Bericht von Michelle Haas
Fotos von Nicole Unternährer