100 Jahre - Jubiläumsveranstaltung geglückt!

Am vergangenen Samstag 16. November 2019 feierte der Verein Kunstradfahren Uzwil sein 100-jähriges Bestehen. Der Nachmittag war gefüllt mit vielen abwechslungsreichen Darbietungen aller aktiver Sportler, Radball-Showeinlagen und Zeit, um selber auf ein Kunstrad- oder Radballvelo zu sitzen. Der Anlass fand grossen Anklang in der Öffentlichkeit und so fand ein breites Publikum den Weg in die BZWU Niederuzwil, um die Showauftritte zu schauen. Auch am Abend wurde dann mit geladenen Gästen im Gemeindesaal Uzwil weiter gefeiert. Die 222 Ehemaligen, Ehrengäste und Aktiven durften die 100 Jahre Vereinsgeschichte Revue passieren lassen und den ein oder anderen Leckerbissen von Kunstradgeschichte miterleben.

Von Glitzer-Outfits, Feen-Kostümen oder alter Vereinskleidung bis zu den 6 Zwergen war am Nachmittag allerlei an Bekleidung zu sehen. In beiden Kunstrad-Showblöcken gab es alle Kategorien (1er, 2er, 4er und 6er) von Klein bis Gross zu bestaunen. Die Sportler zeigten ihr Showprogramm gekonnt und begeisterten so das zahlreich erschienene Publikum. Nach den Kunstradfahrern zeigten die Radballer vom RMV Mosnang, was ihre Sportart alles zu bieten hat. Spektakuläre Ballwechsel und ein tolles Penalty-Schiessen zogen die Zuschauer in ihren Bann. Nach ihrem Showmatch durften alle Anwesenden das Radball spielen und das Kunst- oder Einradfahren ausprobieren. Sowohl Kinder, als auch Erwachsene erprobten ihr Können auf der Fläche und so manch einer musste feststellen, dass diese Sportarten gar nicht so einfach sind wie sie manchmal aussehen. Spass machte es trotz teilweise anfänglichen Schwierigkeiten allen. Nach einer kurzen Pause, in der man sich in der Festwirtschaft mit einem Stück Jubiläumstorte verpflegen konnte, folgte ein weiterer Kunstrad-Showblock. Auch dort wurde von Einrad bis zum Steiger-Fahren ein abwechslungsreiches Programm geboten. Unter grossem Applaus verabschiedeten sich die aktiven Sportler dann vom Publikum. Direkt im Anschluss wurde den Zuschauern nochmals ein Radball-Showmatch präsentiert, diesmal sogar mit Kommentaren vom Präsident des RMV Mosnangs. So konnte das Publikum besser nachvollziehen was gerade auf der Fläche gschieht und wie die Regeln im Radball sind. Mittlerweile waren auch schon einige Gäste des Abends eingetroffen. Viele von ihnen wagten sich nochmals auf ein Kunstrad und prüften, was von ihrem einstigen Können noch übrig geblieben ist. Die meisten staunten, wie viel sie doch noch beherrschten. Um 17.00 Uhr verabschiedete sich der Verein dann vom öffentlichen Publikum und begann sich auf den Abend vorzubereiten.

Pünktlich um 18.00 Uhr konnten die Türen vom Gemeindesaal geöffnet und die Gäste in das Foyer zum Apéro gebeten werden. Während knapp einer Stunde trudelten nach und nach Gäste ein und konnten sich über frühere Erlebnisse im Verein oder aktuelle Themen austauschen. Nach einer Ansprache durch OK-Präsident Roland Bischof, nahmen die Gäste im Saal platz. Das Abendprogramm startete mit einer Reise ins Jahr 1919, in dem der Verein gegründet wurde. In der Anfangszeit wurden noch viel Ausfahrten draussen gemacht, man fuhr zu dritt oder nahm am Fasnachtsumzug teil. Auch Steuerrohr oder Massenreigen waren früher noch populär. In den 1980er-Jahren wurde der Verein immer professioneller und konnte so erste Erfolge auf nationaler Ebene feiern. Um die Jahrtausendwende folgten dann die ersten internationalen Erfolge. Dieser Trend hat sich fortgesetzt, so stellt Uzwil den aktuellen Junioren-Europameister im Mannschaftsfahren und den aktuellen Vize-Weltmeister im 2er der Elite. Die Gäste der Abendveranstaltung konnten bei einem feinen Essen viel über die Vereinsgeschichte kennenlernen und auch einige Live-Darbietungen geniessen. Am Schluss wurde sogar noch in die Zukunft geblickt und zum Thema "Kunstradfahren in 100 Jahren" eine Darbietung gemeinsam mit dem Kung-Fu gezeigt. Alles in allem war der Abend sehr gelungen und alle Anwesenden konnten die Feier geniessen.

Weitere Fotos findet ihr hier.

Bericht von Michelle Haas
Fotos von Jazinta Kempter