Weihnachtsmeeting der Juniorinnen

In der Vorweihnachtszeit findet jeweils das Weihnachtsmeeting im Kunstradfahren statt. In der Junioren Kategorie fanden zwei Uzwiler Startnummern am letzten Sonntag 15. Dezember den Weg nach Uster. Der erste Wettkampf der neuen Saison bedeutet für die Junioren jedes Jahr aufs Neue eine hohe Spannung. Denn alle sind gespannt wie gut die neuen Küren schon sitzen - oder eben noch nicht sitzen. Bei der Präsentation der Küren vor den Kampfrichtern kann schon einmal getestet werden, was bis im neuen Jahr alles noch verbessert werden soll und was schon optimal trainiert wurde.

Der 4er Juniorinnen eigentlich bestehend aus Elena Küng, Geraldine Unternährer, Natalie Tönz und Sarah Winteler startete den ersten Wettkampf in einer seit diesem Sommer neu bestehenden Konstellation. Letztere musste jedoch aus Verletzungsgründen pausieren, weshalb die vier jungen Sportlerinnen mit einem Ersatz an den Start gingen. Den ersten Teil ihrer Kür konnten sie mit nur wenig Abzug auf das Parkett bringen, gegen Ende des Programms schlichen sich jedoch einige Patzer ein und es reichte am Ende für den 3. Schlussrang. Das Team hofft jetzt auf eine schnelle Genesung von Sarah so, dass sie Ende Januar beim Regio-Cup wieder in der Originalbesetzung auf dem Parkett fahren dürfen.

Lea Schönenberger, die zweite Uzwiler Starterin, zeigte eine ruhige Kür mit wenig Abzügen. Am Ende reichte leider die Zeit nicht ganz und das kostete viele Punkte. Zum Schluss gab es 113 Punkte und den tollen 2. Platz. Nun heisst es, weiter fleissig an der Kür zu Arbeiten für das grosse Ziel im nächsten Jahr, die Qualifikation an die Junioren-Europameisterschaft.

Jetzt dürfen aber bald alle Sportler die Weihnachtszeit geniessen, bevor es Ende Januar dann mit der Schüler- und Junioren-Saison weitergeht. In dem Sinne wünscht Kunstradfahren Uzwil allen Fans und fleissigen Leser eine schöne Weihnachtszeit.

Bericht von Rhea Martinez und Marina Signer
Foto von Jazinta Kempter